Logo Soziale Stadt Alt-Haslach

  

  

Hinterhof Alte Schule - Gartencafe

  

Flohmarkt im Garten der Alten Schule

  

Frauenteestube in der Alten Schule

  

Stadtteilbüro Haslach
Melanchthonweg 9b
79115 Freiburg
Tel.  0761 / 76 79 005
Fax: 0761 / 76 79 000
haslach(at)nachbarschaftswerk.de

 

Hausleitung

   

Gerald Lackenberger

Dipl. Sozialarbeiter (FH)

Tel.: 0761 / 76 79 005
Gerald.Lackenberger(at)nachbarschaftswerk.de

 

Das Stadtteilbüro
Haslach besteht in seiner jetzigen Ausprägung als Einrichtung des Nachbarschaftswerks seit April 2010 im Melanchthonweg 9b. Neben dem Stadtteilbüro Haslach mit den zwei Fachbereichen Quartiersarbeit und Sozialberatung gibt es im Gebäude noch den Stadtteiltreff mit Cafe und Sonnenterrasse.

Der Stadtteiltreff
Der Stadtteiltreff ist ein gemütlich gestalteter Raum für maximal 50 Personen, der für Versammlungen, Treffen und bewohnerschaftliche Nutzung zur Verfügung steht.
An jedem Mittwoch findet dort von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr das Mittwochscafe statt. Das Cafe wird von Ehrenamtlichen organisiert und durchgeführt. Es erfreut sich zunehmendem Zuspruch und dient dem unverbindlichen Treffen und der niederschwelligen Kontaktaufnahme zu den sozialen Fachkräften im Haus.
Seit Januar 2007 wird im Stadtteiltreff montags, mittwochs und freitags von 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr ein Mittagstisch angeboten. Hier können Gäste zu günstigen Preisen ein warmes Mittagessen zu sich nehmen. Bedürftige (ALG II-EmpfängerInnen U.Ã?.) bekommen das Essen zum halben Preis (z.Zt. 2 €)

Internationale Frauenteestube
Jeden Dienstag, während der Schulzeit, findet von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr in den Räumen des Stadtteiltreffs die "Internationale Frauenteestube" statt. Die Teestube ist offen für alle, die Lust haben neue Frauen kennen zu lernen oder bekannte Frauen in einem neuen Rahmen zu treffen. Eine kompetente Leiterin beantwortet Fragen, berät bei Problemen, ist offen für den gemeinsamen Austausch und geht auf die Wünsche nach beruflicher und persönlicher Orientierung ein. Während der Frauenteestube gibt es eine Kinderbetreuung im selben Raum.

Die "Internationale Frauenteestube" ist kostenfrei und bedarf keiner Anmeldung.

Die Frauenteestube wird seit September 2010 über das Förderprogramm Xenos "FrauenST�RKEN im Quartier" gefördert.

Ein zweiter Raum ähnlicher Grö�e wird überwiegend für Schulungen und Kurse genutzt. Dazu zählen zum Beispiel Sprach- und PC Kurse, Bastellgruppen, Schulungen des Fallmanagements, aber auch Treffen verschiedener Migrantenvereine und Stadtteilgruppen.

mehr ...