Hilfe zur Erziehung

Durch unsere ambulanten Hilfen unterstützen wir Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene bis 21 Jahren und deren Erziehungsberechtige, die sich in einer belastenden und krisenhaften Lebenssituation befinden. Unser vorrangiges Ziel ist hierbei, Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und deren Erziehungsberechtigte in ihrem gewohnten Umfeld darin zu unterstützen, ihre eigenen Ressourcen zu aktivieren und zu erweitern auf dem Weg zu einer selbständigen Konfliktbewältigung und Lebensführung.

IMG_0266-2kleiner IMG_0252kleiner IMG_0243kleiner

 

Unsere Einrichtung mit ihren unterschiedlichen Angeboten ist eingebunden in ein soziales Netzwerk im Lebensumfeld der Hilfesuchenden. Durch die Kooperation mit anderen Institutionen und Einrichtungen ermöglichen wir eine Vielzahl von Angeboten.

Unsere Zielgruppen

  • Eltern mit Kindern im Alter von 6 bis 18 Jahren, mit Unterstützungsbedarf bei der Erziehung.
  • Jugendliche und junge Erwachsene bis zum 21. Lebensjahr, die sich in einer Lebenskrise befinden oder auf dem Weg in das Erwachsenenwerden Unterstützung brauchen.
  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 21 Jahren, die wegen ihres Gewaltverhaltens bzw. ihren Aggressionen Schwierigkeiten haben.

Unsere pädagogischen Grundsätze

Unser Ziel ist die „Hilfe zur Selbsthilfe“. Wir arbeiten systemisch, ressourcen- und lösungsorientiert. Wir sind ein erfahrenes Team von SozialpädagogInnen und ErziehungswissenschaftlerInnen mit Weiterbildung bzw. Zusatzausbildung in systemischer Beratung, Familientherapie, Mediation, Anti-Gewalt-Training, sozialkognitivem Einzeltraining und Trauma-Pädagogik. Kontinuierliche Weiterbildung, regelmäßige Selbst- und Fallreflexion im Team und in Supervision sichern die Qualität unserer Arbeit.

Voraussetzungen

Unsere Leistungsangebote sind in der Regel für Klienten kostenlos und werden vom Jugendamt finanziert. Dort muss ein entsprechender Antrag gestellt werden. Die individuelle Zielsetzung der jeweiligen Hilfe wird gemeinsam mit allen Beteiligten beim Jugendamt in einem Hilfeplan festgelegt.

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Im Hilfeprozess sind Mitgestaltung, Transparenz sowie Partizipation grundlegendes Selbstverständnis unserer Arbeit. Wir fördern die Zusammenarbeit aller Beteiligten und stellen Einvernehmen im Vorgehen her. Wir unterstützen die hilfesuchenden Menschen darin, ihr Leben selbstständig und eigenverantwortlich zu gestalten. Wir vertrauen in die Entwicklungs- und Lernfähigkeit aller Menschen und fördern sowie unterstützen die Selbstwirksamkeit und Selbstverantwortung der Beteiligten. Wir orientieren uns an deren Zielen und setzen an den Potentialen, Ressourcen und konkreten Bedürfnissen an.

mehr

Kontakt:


Renate Matt
Tel. 0761 479999-16
Mobil: 0176 73940133
Renate.Matt(at)achbarschaftwerk.de

Ort:
Geschäftsstelle Weingarten